Stammzelltransplantation

Stammzelltransplantation

Bei dieser Therapieform werden Stammzellen aus dem eigenen Körper oder von einem Spender entnommen. Danach werden mit einer sehr starken Chemotherapie (Hochdosistherapie) möglichst alle Myleomzellen getötet. Da dadurch auch
fast das gesamte Knochenmark zerstört wird, ist eine Stammzelltransplantation nötig, um die Wiederherstellung des körpereigenen Knochenmarks zu fördern. Deshalb werden die vorher entnommenen Stammzellen in den Körper des Patienten
transplantiert.

« Zurück